XS
SM
MD
LG

Viscoseal Syringe

Ersatz der Gelenkflüssigkeit.

Viscoseal Syringe - Orthopädie - TRB Chemedica

Rascher mobil und schmerzfrei nach der Arthroskopie.

Viscoseal® - Patientenbroschüre

Die Arthroskopie

Die Arthroskopie ist ein etabliertes Verfahren, das vielen Patienten langfristig eine grundlegende Besserung der Gelenkfunktion erbringt. Dabei werden durch kleinste Einschnitte in das Gelenk die chirurgischen Instrumente, Licht, eine optische Einrichtung sowie Zu- und Ablaufvorrichtungen für Spülflüssigkeit eingeführt.

Während der Arthroskopie wird das Gelenk mit einer Spüllösung (meist eine kochsalzlösungsähnliche Flüssigkeit) gespült. Dies geschieht, um die trübe Gelenkflüssigkeit auszuwaschen und dem Arzt ein gutes Sichtfeld für seinen Eingriff zu liefern, sowie um Ablagerungen und Rückstände wegzuspülen, die sich im Gelenk angesammelt haben könnten.

Nach dem Eingriff wird die Spülflüssigkeit so weit wie möglich abgesaugt. Sie haben also nach dem Eingriff ein „trockenes Gelenk“, da die visköse Gelenkschmiere ausgespült wurde und neue Gelenkflüssigkeit etwas braucht um nachgebildet zu werden. Dadurch wird der Knorpelstoffwechselverschlechtert und die Knorpelflächen haben keine Schutzschicht.

Arthroskopie - Grafik Knie - TRB Chemedica

Aufgaben der Gelenkflüssigkeit

Viscoseal® wird als Gelenkflüssigkeitsersatz direkt nach dem Eingriff in das Gelenk eingebracht. Dabei werden Reste der Spülflüssigkeit verdrängt und der Knorpel wieder mit seiner natürlichen Umgebung versorgt. Der Wirkstoff in Viscoseal® heißt Hyaluronsäure.

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Stoff, der im Körper überall dort vorkommt, wo Flüssigkeit gesammelt wird, beziehungsweise Gewebe aneinander bewegt wird. Dies sind zum Beispiel der Tränenfilm, der Glaskörper des Auges, die Haut, sämtliche Schleimhäute des Körpers, aber auch Knorpel und vor allem die Gelenkschmiere. Die Hyaluronsäure in Viscoseal® ist so konzentriert, dass Viscoseal® der natürlichen Gelenkflüssigkeit sehr ähnlich ist. Dadurch ist Ihr Knorpel sofort wieder geschützt, die Ernährung des Knorpels (die über die Gelenkflüssigkeit stattfindet) wird verbessert und das Gelenk läuft sozusagen wieder „reibungslos“.

Die wichtigste Komponente der Gelenkflüssigkeit heißt Hyaluronsäure. Sie ist es, welche es der Gelenkflüssigkeit ermöglicht, gleichzeitig als Platzhalter, als Stoßdämpfer, als Filter und als Schmiermittel zu wirken.

Hyaluronsäure spielt eine entscheidende Rolle im gesunden Gelenk

Die Hyaluronsäure in Viscoseal® wird durch Fermentation hergestellt. Im Reagenzglas bilden spezielle Bakterienstämme Hyaluronsäure als Schutzmantel. Dieser wird im Labor „geerntet“ und ist völlig frei von tierischen Eiweißen. Die Molekularstruktur der Hyaluronsäure in Viscoseal® entspricht zu 100% der Molekularstruktur menschlicher Hyaluronsäure. Daher wird Viscoseal® hervorragend vertragen und es kann nicht zu Unverträglichkeiten kommen.

Viscoseal Syringe - Grafik Hyaluronsäure Abb. 1 - TRB Chemedica  Viscoseal Syringe - Grafik Hyaluronsäure Abb. 2 - TRB Chemedica  Viscoseal Syringe - Grafik Hyaluronsäure Abb. 3 - TRB Chemedica

Abb. 1: Unter gleichmässiger Belastung wirkt Hyaluronsäure als Schmiermittel
Abb. 2: Unter plötzlicher Belastung ist Hyaluronsäure ein Stoßdämpfer
Abb. 2: Hyaluronsäure schränkt wie ein Filter die Passage schädlicher Zellen und Moleküle im Gelenkraum ein

Vorteile für Sie

Deutsche und internationale Studien von renommierten und anerkannten Chirurgen haben hervorragende Ergebnisse geliefert. Viscoseal® lindert viele Beschwerden, welche nach der Arthroskopie auftreten können.

Dazu gehören: Schwellungen, Bewegungseinschränkungen, sowie Gelenksschmerzen in Ruhe und unter Belastung.

Langzeitstudien haben sogar nach zwei Jahren noch ein deutliches Plus bei jenen Patienten nachweisen können, welche Viscoseal® erhalten hatten. Sie haben also nicht nur kurzfristig, sondern auch langfristig etwas von Viscoseal®.

Viscoseal® wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht erstattet, sondern ist eine individuelle Gesundheitsleistung.