XS
SM
MD
LG

Remogen Omega

Die ersten Augentropfen mit Omega-3-Fettsäuren

Remogen Omega - Augenheilkunde - TRB Chemedica

REMOGEN® OMEGA – Mikroemulsion aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren und feuchtigkeitsspendenden Polymeren.

REMOGEN® OMEGA wirkt reizlindernd, erfrischend und benetzend, liefert Nährstoffe und Feuchtigkeit und schützt die Augenoberfläche bei allen Arten von qualitativ oder quantitativ verändertem oder instabilem Tränenfilm mit einhergehendem Trockenheitsgefühl, Augenbrennen und ähnlichen Befindlichkeitsstörungen des Auges. Im Einzelnen kann es angewendet werden bei:

  • Erscheinungen und Anzeichen eines trockenen Auges und/oder
  • einer Schädigung der Augenoberfläche infolge mancher Erkrankungen, wie etwa
  • superfizielle Keratitis,
  • Sjögren Syndrom oder
  • primäres Trockene-Augen-Syndrom.

Remogen® Omega ist erhältlich als Packung mit 20 Einzeldosisbehältern mit je 0,25 ml.

Patientenbroschüre zum Download

Eigenschaften

REMOGEN® OMEGA ist eine Mikroemulsion, bestehend aus einer mikrometrischen Dispersion von Lipid-Molekülen (Fettsäuren und Vitamin E, die physiologische Bestandteile der Tränenflüssigkeit sind) in einem wässrigen Medium, das befeuchtende und lindernde Substanzen enthält, wie z. B. Carbopol, Pemulen und Glycerol.

REMOGEN® OMEGA wirkt auf die drei Schichten des Tränenfilms.

Im Einzelnen fügen sich die Lipidbestandteile der Mikroemulsion in die dünne Lipidschicht des natürlichen Tränenfilms ein und bilden ihn nach, wodurch der physiologische Zustand wiederhergestellt wird und einer übermäßigen Verdunstung aus der wässrigen Schicht entgegengewirkt wird.

Die wässrigen Bestandteile von REMOGEN® OMEGA bilden einen hydrophilen Film, der sich an die Augenoberfläche anlegt, Wasser bindet, den Tränenfilm stabilisiert und so das Epithel der Horn- und Bindehaut schützt.

REMOGEN® OMEGA, ein hypotones Hydrogel, dient auch zum Ausgleich der Hyperosmolarität des Tränenfilms, die oftmals mit einem unphysiologischen Zustand der Augenoberfläche einhergeht.

REMOGEN® OMEGA enthält keine möglicherweise die Augenoberfläche schädigenden Tenside und Konservierungsmittel.

Art der Anwendung

Verschlusskappe vom Einzeldosisbehälter abdrehen, den Kopf nach hinten neigen und die Tropföffnung über das zu behandelnde Auge halten. Mit dem Zeigefinger einer Hand das Unterlid des Auges nach unten ziehen. Durch leichtes Drücken des Behälters wird ein Tropfen der REMOGEN® OMEGA Lösung freigesetzt.

Soweit nicht anders empfohlen, nach Bedarf 1–2 Tropfen REMOGEN® OMEGA in das Auge tropfen. Durch Lidschlag wird die Lösung verteilt und bildet eine transparente und haltbare Flüssigkeitsschicht auf der Oberfläche des Auges.

REMOGEN® OMEGA kann auch während des Tragens harter oder weicher Kontaktlinsen angewendet werden.